Sommerferien - bestellen ist ab dem 5. August wieder möglich

Unterwäsche-Lexikon

A

AA Die kleinste Körbchengrösse für BHs

B

Balconette-BH Dieser BH ist besonders tief geschnitten. Die Cups oder Körbchen reichen nicht über die ganze Brust, sondern hören am oberen Rand, etwa auf halber Höhe der Brust mit einem geraden Schnitt auf. Die Träger sind seitlich an den Cups befestigt.  
Bandeau-BH Dieser BH hat die Form eines Bandes, das die Brust umgibt. Er ist meist trägerlos und oft schlicht. Er eignet sich zum Beispiel gut unter trägerlosen Oberteilen.
BH BH, kurz für Büstenhalter, ist der Sammelbegriff für jegliche stützende und formende Brustbekleidung.
BH-Hemd Ein BH-Hemd ist ein Unterhemd mit eingearbeiteten Körbchen. Das kann mit oder ohne Bügel oder andere Verstärkungen sein.
Bikinislip Ein Bikinislip ist ein tief geschnittener, knapper Slip.
Body Ein Body ist ein enganliegendes Wäschestück für den Oberkörper, das den gesamten Rumpf bis zum Schritt umfasst. Die Bezeichnung kommt vom englischen Wort body suit «(Ganz-)Körperanzug».
Boxer-Briefs Boxer-Briefs sind eng geschnittene (Herren-) Unterhosen mit eher längerem Bein.
Boxer-Pants Boxer-Pants sind eng geschnittene (Herren-) Unterhosen, auch Boxer Briefs genannt.
Boxershorts Boxershorts sind eigentlich weit geschnittene Unterhosen mit etwas längeren Beinen, der Begriff wird heute aber als Überbegriff für jegliche Unterhosen mit längerem Bein genützt.
Bra Bra ist die englische Bezeichnung für BH.
Bralette Ein Bralette (f oder n) ist ein unwattierter BH ohne Bügel. Es gibt somit weniger Halt als ein herkömmlicher BH, fühlt sich dafür aber fast an, als würde man keinen BH tragen.
Brasil-Slip oder Brazilian  Brasil-Slips oder Brazilians, auch String-Panties oder in Englisch «Cheeky» genannt, sind Slips mit sehr hohem hinterem Beinausschnitt, die den unteren Teil des Pos unbedeckt lassen.
Briefs «Briefs» (immer in Mehrzahl) ist der englische Ausdruck für Slip.
Bügel-BH Bügel-BHs haben unter der Brust einen in den BH-Cup eingearbeiteten Metallbügel, der für besseren Halt sorgt.
Business Unterhemd Ein Unterhemd, das unter Businesshemden unsichtbar ist, wird auch Business-Unterhemd genannt.
Büstenhebe Eine Büstenhebe oder ein Hebe-BH (auch Viertelschalen-BH oder Quarter-Cup-Bra) ist ein erotisches Kleidungsstück, das die Brust stützt oder anhebt, ohne sie zu verdecken.
Bustier

Mit Bustier werden je nach Hersteller unterschiedliche BH-Arten bezeichnet:

Meist ist damit eine Art kurzes, meist sportlich geschnittenes Top gemeint, das im Gegensatz zu einem BH keine Cups hat, aber die Brust dennoch durch ein Unterbrustband stützt.

Teilweise werden auch BHs, die unter der Brust verlängert sind, als Bustier bezeichnet. Der Name Bustier kommt vom Wort Büste – Oberkörper – und bezeichnet ein enganliegendes Oberteil, ähnlich einem Korsett, das vorgeformte Cups hat.

C

Camisole Ein Trägerleibchen oder ein meist zartes Unterhemd mit feinen Trägern.
Cheeky  Werden auch Brasil Slips, Brazilians oder String-Panties genannt und sind Slips mit sehr hohem hinterem Beinausschnitt, die den unteren Teil des Pos unbedeckt lassen.
C-String Ein C-String ist ein sehr knapper String, der vorne leicht deckt und über einen drahtverstärkten String am Gesäss haftet, ohne seitliche Schnüre oder Bänder.
Culotte In Deutsch eine Slip-Form mit geradem oder leicht schrägem Beinausschnitt und komplett bedecktem Po, im französischen Sprachraum einfach ein Slip.
Cup

Die BH-Körbchen oder Büstenschalen werden auch Cups genannt, der Begriff kommt aus dem Englischen. Cup-Grössen werden in Buchstaben angegeben und reichen bei den meisten Herstellern von A bis D. Zusammen mit der Unterbrustweite ergeben sie im deutschsprachigen Raum die BH-Grösse.

Kleinere (AA) oder grössere (E oder DD bis ca. H) Cups sind im Fachhandel ebenfalls, aber schwieriger zu finden.

D

DD Doppel-D oder auch E ist die grösste Standardgrösse für BH-Körbchen (vgl. Cup oder Körbchen)
Dessous Mit der französischen Bezeichnung Dessous bezeichnet man vor allem feine, edle und reizvolle Unterwäsche.

E

Einlagen Einlagen sind fix oder herausnehmbar in BH-Körbchen eingearbeitet, meist um die Brust optisch zu vergrössern (z.B. in Push-up-BHs) oder um eine fehlende Brust zu modellieren (in Prothesen-BHs).

F

French-Knickers Weite und leichte Höschen, im Schnitt ähnlich wie kurze Shorts und oft aus Seide oder Satin gefertigt.
Funktionswäsche Als Funktionswäsche bezeichnet man Wäsche aus Fasern mit funktionellen Eigenschaften, z.B. Atmungsaktivität, Wärmeregulierung, antibakterielle Wirkung

G

Gemoldete Cups Gemoldete BH-Cups wurden durch Wärme geformt und sind daher nahtlos.
G-String G-Strings oder Stringtangas sind ultraknappe Strings, die vorne aus einem knappen Dreieck und sonst eigentlich nur aus Schnüren oder Bändern bestehen. Fun Fact: Der Name G-String kommt von der G-Saite, der stärksten Saite der Violine.

H

Haftschalen-BH Ein Haftschalen-BH oder Klebe-BH besteht nur aus BH-Schalen, die selbstklebend an den Brüsten befestigt werden. Er wird vor allem dann getragen, wenn keine Träger oder Brustbänder sichtbar sein sollen, gibt aber weniger Halt als ein BH mit Trägern.
Halbschalen-BH Auch Half-Cup- oder Demi-Cup-BH genannt. Dieser BH ist tiefer geschnitten als normale Schalen-BHs oder Vollschalen-BHs. Die Cups oder Körbchen reichen nicht über die ganze Brust, sondern hören am oberen Rand, etwa auf halber Höhe der Brust auf. 
Hebe-BH Ein Hebe-BH oder auch eine Büstenhebe gehört zur Reizwäsche und ist ein BH, der die Brust stützt oder anhebt, ohne sie zu verdecken.
High-Waist-Slip Auch Taillenslip. Hochgeschnittener Slip, der bis knapp unter oder knapp über den Bauchnabel reicht, der also den oberen Bund in der Taille hat.
Hipster Hipster sind Unterhosen in Panty-Form, die aber tiefer auf der Hüfte sitzen.

I

J

Jazz-Pants Jazzpants sind Slips mit hohem Beinausschnitt, wodurch die Beine optisch länger wirken. Der Begriff kommt daher, dass Jazzpants ursprünglich in der Gymnastik getragen wurden.

K

Körbchen

Körbchen sind die Cups oder Büstenschalen der BHs.

Körbchengrössen werden in Buchstaben angegeben und reichen bei den meisten Herstellern von A bis D. Zusammen mit der Unterbrustweite ergeben sie im deutschsprachigen Raum die BH-Grösse.

Kleinere (AA) oder grössere (E oder DD bis ca. H) Körbchengrössen sind im Fachhandel ebenfalls, aber schwieriger zu finden.

L

Lingerie Lingerie ist ein Überbegriff für Damenwäsche, inklusive Nachtwäsche
Long-John Long-John ist ein vor allem im Englischen aber teilweise auch bei uns benutzter Begriff für lange Unterhosen 
Longline-BH Ein Longline-BH ist ein BH mit verlängertem Unterbrustband. Das kann nur wenige cm unter der BH-Schale sein oder bis zum Bauchnabel reichen

M

Maxi-Slip Die Bezeichnungen Maxi-, Midi- und Mini-Slip werden nicht von allen Herstellern gleich verwendet. In der Regel bedeckt ein Maxi-Slip den Po bis zum oder über den Beinansatz und reicht bis ca. eine halbe Hand breit unter den Bauchnabel.
Miederware Miederware ist der Sammelbegriff für jegliche Unterwäsche mit stützendem oder formendem Zweck.
Midi-Slip Ein Midi-Slip ist die Grösse zwischen Mini- und Maxi-Slip und beginnt etwas tiefer, ca. eine Handbreite unter dem Bauchnabel. Der Stoff an den Seiten ist ebenfalls ca. eine Hand breit.
Mini-Slip Ein Mini-Slip ist eher knapp und tief geschnitten und der Stoff an den Seiten ist nur ca. 2–3 Finger breit. 
Minimizer-BH Ein Minimizer-BH lässt die Brust durch eine spezielle Schnittform kleiner erscheinen. Er bietet zudem sehr guten Halt und hat oft breitere Träger zur Entlastung von Rücken und Nacken.
Molded Gemoldete BH-Cups wurden durch Wärme geformt und sind daher nahtlos.
Multiway-BH Die Träger eines Multiway-BHs können auf unterschiedliche Arten befestigt werden: Sie können z.B. gekreuzt oder am Rücken verbunden, ganz abgenommen oder verschoben werden.

N

Neckholder-BH oder Halterneck-BH Bei diesem Nackenträger-BH gehen die Träger um den Hals und nicht über die Schulter zur Rückseite des BH-Unterbrustbands, wodurch der Rücken frei bleibt. So sind z.B. unter rückenfreier Kleidung keine Träger zu sehen.
Négligé Der französische Begriff (übersetzt «vernachlässigen») bezeichnet ursprünglich Hauskleidung, z.B. Morgenmantel oder Nachthemd, heute wird er jedoch für ein verführerisches, kurzes und weit geschnittenes Nachthemdchen, oft aus transparenten Stoffen, verwendet.

O

P

Pads Pads sind fest eingearbeitete oder lose BH-Einlagen, die die Brust formen, schützen, stützen oder vergrössern sollen. Sie können aus Stoff, Gel oder diversen Materialien sein. Es gibt unterschiedlich grosse und dicke Einlagen, je nach Bedürfnissen der Träger:innen.
Panty/ Panties Im deutschen Sprachraum ist ein Panty eine Unterhose, die etwas grösser geschnitten ist als ein Slip, weniger hohe Beinausschitte und seitlich mehr Stoff als ein Slip hat. Im Englischen ist «Panties» (immer in der Mehrzahl) ein Überbegriff für jegliche Unterhosen-Formen.
Periodenslip/ Periodenunterwäsche Periodenslips gibt es in diversen Formen. Sie bestehen aus verschiedenen Stoffschichten, darunter eine sehr saugfähige Mittelschickt, die viel Flüssigkeit aufnehmen kann, so dass diese Wäsche Einweg-- Menstruationsprodukte wie Tampons, Binden oder Slipeinlagen ersetzt. Eine Feuchtigkeitsundurchlässige Aussenschicht sorgt dafür, dass keine Flüssigkeit austritt.
Plunge-BH Ein Plunge-BH (aus dem englischen für «tauchen», «abfallen») lässt die Schalen in der Mitte etwas offen und hat einen tief liegenden Mittelsteg, so dass der BH unter tief ausgeschnittenen Kleidern nicht sichtbar ist.
Prothesen-BH Ein Prothesen-BH hat spezielle Taschen, in die die Brustprothese oder Brustteilprothese eingelegt werden kann.
Push-up-BH Ein Push-up-BH ist ein BH mit gepolsterten Cups mit dem Ziel, die Brust optisch grösser erscheinen zu lassen.

R

Ringerrücken oder Racerback Ringerrücken oder Racerback bedeutet, dass die Träger am Rücken zusammenlaufen und die Schulterpartie frei ist. Dadurch können die Träger nicht von der Schulter rutschen. Sport-BHs haben oft einen Ringerrücken, aber es gibt auch Spitzenwäsche mit diesem Schnitt.
Rio-Slip Ein Rio-Slip hat einen seitlich hohen Beinausschnitt und vorne einen etwas tieferen Bund, der V-förmig verläuft.

S

Schalen-BH Schalen-BHs haben, wie der Name schon sagt, vorgeformte Schalen ohne Nähte, die der Brust eine Runde Form verleihen. Die Schalen können glatt oder mit Applikationen, Spitze oder ähnlichem verziert sein. Schalen-BHs gibt es zudem mit oder ohne Bügel.
Seamless Seamless bedeutet nahtlos und steht für Unterwäsche, die nicht vernäht, sondern mit Lasertechnologie zugeschnitten ist. Dadurch zeichnet sich die Unterwäsche auch unter engen Kleidungsstücken nicht ab.
Shapewear Shapewear ist Unterwäsche, die den Körper formen soll, z.B. den Bauch flacher machen oder den Po anheben.
Shorty Die Bezeichnung «Shorty» kommt von Shorts. Diese Unterhosenform ist ähnlich wie ein Hipster, liegt also tief auf der Hüfte und hat allenfalls etwas längere Beinansätze.
Slip Slip (Schlüpfer) ist der Oberbegriff für enganliegende, eher knapp geschnittene Unterhosen.
Slip ouvert Ein Slip ouvert ist ein erotisches Kleidungsstück, das im Schritt eine Öffnung hat.
Soft-BH Ein Soft-BH hat keine Bügel, weiche Schalen und ein elastisches Unterband für maximalen Tragekomfort blei gleichzeitig gutem Halt.
Spaghettiträger Als Spaghettiträger werden sehr schmale Träger bezeichnet, z.B. bei Shirts, Unterhemden oder Kleidern.
Sport-BH Dieser BH ist darauf ausgerichtet, die Brust und das ganze Bindegewebe bei körperlicher Betätigung zu stützen. Er soll möglichst viel Halt geben und sehr bequem sein. Sport-BHs haben daher meist ein deutlich breiteres Unterbrustband und breitere Träger als normale BHs.
Steg Steg oder Mittelsteg bezeichnet die vordere Mitte des BHs, dort, wo die Cups zusammenkommen.
Stick-on/ Klebe-BHs Ein Stick-on-BH besteht nur aus BH-Schalen, die selbstklebend an den Brüsten befestigt werden. Er wird vor allem dann getragen, wenn keine Träger oder Brustbänder sichtbar sein sollen, gibt aber weniger Halt als ein BH mit Trägern.
Still-BH Ein Still-BH hat Cups, die heruntergeklappt, oder zur Seite geschoben werden können, damit man die Brust möglichst unkompliziert befreien kann, um ein Kind zu stillen. Still-BHs geben oft auch zusätzlichen Halt, da die Brust während der Stillzeit grösser ist bzw. die Grösse variiert.
Strapless-BH / Bra Ein Strapless-BH ist ein trägerloser BH oder ein BH mit abnehmbaren Trägern, der sich zum Tragen unter Kleidern ohne Träger eignet.
String Strings sind eine Slip-Familie, die den Po nicht bedecken und entweder in ein schmales Band verlaufen oder nur eine Schnur, die in der Gesässspalte verschwinden. Die Vorderseite hat die Form eines Dreiecks und die Seiten können je nach Art mehrere cm breit oder nur schmale Schnüre sein. String ist der Überbegriff einer ganzen Slip-Familie, die im deutschen Sprachgebrauch oft auch Tangas genannt werden (wohl aus dem Englischen Pendant zu String «Thong»), obwohl Tangas genaugenommen eine andere Slip-Art sind (vgl. Tanga).
String-Panties Auch Brazilians oder Brazil-Slips, sind Slips mit sehr hohem hinterem Beinausschnitt, die den unteren Teil des Pos unbedeckt lassen.
String Tanga Ein String Tanga ist ein String, der seitlich nur mit dünnen Schnüren verbunden ist.
Δ-String / Delta-String Ein Delta-String besteht aus einem Dreieck an der Vorderseite und einem kleinen Dreieck aus Schnüren im Steiss, welches aber nicht mit Stoff ausgefüllt ist.

T

Taillenslip Auch High-Waist-Slip. Hochgeschnittener Slip, der bis knapp unter oder knapp über den Bauchnabel reicht, der also den oberen Bund in der Taille hat.
Tanga Tangas sind Mini Slips, bestehend aus zwei Stoffdreiecken, die mit schmalen Stoffbändern oder Schnüren seitlich zusammengehalten werden. In unserer Sprachregion, aber auch hier bei GreenUndies, wird damit oft auch die Familie der Slips bezeichnet, die den Po nicht bedeckt, auf Deutsch eigentlich String genannt.
Top Top kommt vom englischen Wort für Oberteil und bezeichnet ein ärmelloses Oberteil. Im Bereich Unterwäsche werden neben Unterhemden vor allem auch sportliche Bustiers Top genannt.
Triangel-BH Der Name Triangel steht für die Dreiecksform der Schalen oder Körbchen dieser BHs.
Trunks Trunks sind enganliegende Unterhosen mit etwas kürzerem Bein als z.B. Pants oder Boxer-Briefs.
T-Shirt-BH Ein T-Shirt-BH hat vorgeformte, nahtlos verarbeitete Schalen mit oder ohne Bügel und sorgt so für eine gleichmässige Form. Dank der glatten Oberfläche ohne Verzierungen zeichnet sich unter einem engen T-Shirt nichts ab.
T-String Ein T-String ist ein ultraknapper String, der ausser eines kleinen Stoffdreiecks auf der Vorderseite nur aus Schnüren besteht, die im Steiss ein «T» bilden.

U

Unterbrustweite Die Unterbrustweite ist der Körperumfang direkt unterhalb des Brustansatzes und macht gemeinsam mit der Körbchengrösse die BH-Grösse aus.
Unterhemd Ein Unterhemd ist ein meist enganliegendes ärmelloses Shirt, das unter der Kleidung getragen wird.

V

Viertelschalen- BH Auch englisch Quarter-Cup-Bra, entspricht der Büstenhebe. Ein erotisches Kleidungsstück, das die Brust stützt oder anhebt, ohne sie zu verdecken.
V-String

V-Strings werden ultraknappe Strings genannt, die am Steiss kein Stoffdreieck haben, sondern in Form eines «V» auseinanderlaufen. Offenbar hat die Wäschemarke Victorias Secret ihre G-Strings in Anlehnung an den Firmennamen V-Strings genannt, wodurch teilweise Verwirrung über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden String-Arten bestehen.

W

wattierte BH-Cups Wattierte Cups sind mit Schaumstoff verstärkt und formen die Brust rund. Durch die Verstärkung sorgen sie dafür, dass sich die Brustwarzen nicht unter der Kleidung abzeichnen.

Z

Zwickel Der Zwickel ist das kleine Stoffstück, das bei den Unterhosen im Schritt eingenäht wird. Es schützt den Intimbereich vor Reibung und verstärkt die Unterhose, so dass sie nicht zwischen die Schamlippen rutscht. Dieser Stoffeinsatz ist meist aus Baumwolle, weil Baumwolle Feuchtigkeit wie z.B. Schweiss oder Sekret sehr gut aufnehmen kann.